Vita

„Für mich war es ein Glücksfall, 30 Jahre als Universitätsprofessor, ebenso lange als Unternehmer in der Business-Welt und auch drei Dekaden als Musiker im Kunstbereich gelebt zu haben.“

„Ich habe mir zum Ziel gesetzt, in den nächsten fünf bis zehn Jahren die Unternehmen der Scheer Group auf einen aggressiven Wachstumspfad zu lenken und einen Gesamtumsatz von 100 Mio Euro mit über 500 Mitarbeitern zu realisieren!“

2011

Auszeichnung mit der Ehrenprofessur der Technischen Universität München

2010

Neuausrichtung der Beteiligungsgesellschaft Scheer Group GmbH zu einem Netzwerk für kleine und mittlere Technologieunternehmen

2006-2008

Berufung in den Rat für Innovation und Wachstum der Bundesregierung durch die Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel

2005-2010

Mitglied im Senat der Fraunhofer-Gesellschaft

Seit März 2005

Beratender Professor am DFKI

2005

Ehrung durch den Erich-Gutenberg-Preis und Ernennung zum GI-Fellow von der Gesellschaft für Informatik e. V. (GI)

2005

Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Seit 2003

Mitglied im Hauptvorstand, seit 2004 Mitglied im Präsidium und von 2007 bis Juni 2011 Präsident des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und Neue Medien e. V. (BITKOM). Während seiner Präsidentschaft gewann der Verband deutlich an Sichtbarkeit und politischem Einfluss. Zudem war er bis zum Herbst 2011 Vizepräsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V. (BDI)

Mai 2002 – April 2008

Mitglied des Aufsichtsrates der SAP AG in Walldorf

2001

Saarländischer Verdienstorden

Ehrendoktorwürde der Universität Stuttgart-Hohenheim

1999-2009

Beauftragter des Ministerpräsidenten des Saarlandes für die Aufgabenbereiche Innovation, Technologie und Forschung

1997

Ehrendoktorwürde durch die Universität Pilsen (Tschechische Republik) für seine wissenschaftlichen Verdienste

1995

Beratender Professor der Tongji-Universität Shanghai

1988-1998

Mehrfach Mitglied des Aufsichtsrates der SAP AG in Walldorf

1984-2009

Gründung des internationalen Software- und Beratungsunternehmen IDS Scheer AG. Aufbau zu einem der größten IT-Unternehmen in Deutschland bis 2009. Mit ARIS entwickelte er eine weltweit erfolgreiche Methode zum Geschäftsprozessmanagement.

Mai 1975 bis Februar 2005

Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik (IWi) im Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) an der Universität des Saarlandes mit dem Forschungsschwerpunkt Informations- und Geschäftsprozessmanagement in Industrie, Dienstleistung und Verwaltung. Das IWi gilt als eines der einflussreichsten anwendungsbezogenen Forschungsinstitute in Deutschland.

Ausbildung

Studium der Betriebswirtschaft, Promotion, Habilitation

27.7.1941

Geboren

nach oben scrollen - Scheer Group

Copyright ©2017 Scheer Holding GmbH